LINNER SPIELVEREIN 1918 e.V.
Aktuelles
Startseite Sponsoren Verein Herren Frauen Jugend Kontakt Anfahrt
100 Jahre Linner Spielverein
1918
2018
Links:
Letzte Aktualisierung: 12.11.2019
Ab sofort ist der Linner SV auch bei Instagram! @linner.sv
Herzlichen Glückwunsch Wir feiern beim Linner SV die doppelte Meisterschaft unserer U13 u. U15 Mädchen. Eine starke Saison aller Mädchen wird bei beiden Teams mit den Meistertiteln belohnt.
Frauenpower beim Linner SV
Gruppeneinteilung unserer Senioren-Mannschaften
1. Herren
1. Frauen
2. Herren
2. Frauen
Gruppeneinteilung unserer Junioren-Mannschaften
C - Junioren
E1 - Junioren
D - Junioren
E2 - Junioren
unsere F-Jugend Mannschaften und Bambinis spielen in den Fairplay-Spieltreffs
"Das Gegenteil zu beweisen ist für mich eine Genugtuung" zum Bericht
Neuauflage des Linner Burgpokals sieht SG Kaarst als Sieger Nur das Wetter trübte den Tag der Neuauflage des Linner Burgpokals, der vom Vorsitzenden des Linner SV, Ralf Krings, initiiert wurde. Dennoch hatt man Glück, denn die Gewitter und heftigen Hagelschauer liessen den Sportplatz an der Kurkölner Strasse aussen vor. So mussten einige Partien (jeweils 35 Minuten) in strömendem Regen durchgeführt werden. Am Ende konnten die Gäste aus Kaarst den Wanderpokal als Burgpokalsieger mitnehmen. Herzlichen Glückwunsch dazu! Den zweiten Platz erspielten sich die Männer aus Osterath, OSV Meerbusch, vor den Gastgebern, die sich Platz 3 sichern konnten. Weitere Teilnehmer waren der GSV Moers und SC Viktoria Krefeld. Vielen Dank an alle Beteilgten für die fairen Partien und die guet Stimmung am Rande des Turniers, aber auch den beiden Schiedsrichter-Kameraden , die mit nur wenigen gelben Karten auskamen.
1. Herren
2. Herren
1. Frauen
2. Frauen
Am Dienstag den 03.09. fand von 18-21 Uhr im Kreis Kempen Krefeld der Tag der Qualifizierung an der Kurkölnerstraße 30 statt. Diese sportpraktische, kostenlose Kurzschulung richtete sich an alle Trainer die in der neuen Saison eine Bambini, F- oder E-Jugend betreuen. Wir bedanken uns bei Christian Frieß für die interessante und lehrreiche Veranstaltung
Unsere Kinder von der E2-Jugend waren dieses Mal die Einlaufkids beim Spiel KFC Uerdingen gegen den 1. FC Kaiserslautern. Alle Kinder sowie Eltern waren begeistert. Unsere Kids liefen mit den Spielern vom 1. FC Kaiserslautern auf.
Eine Große Ehre für unseren Pino ! Hast es Dir auch richtig verdient ! Ein Dankeschön für die ehrenamtliche Tätigkeit über mehr als 2 Jahrzehnte hinweg beim LSV ! DANKE PINO!
Hallenkreismeister 2019 LINNER SV U13 u. LINNER SV U15 Tolle Werbung für den Mädchen-Fußball Heute stand die Hallenkreismeisterschaft für die U13 u. U15 Mädchen auf dem Programm. Die Teams boten einer vollen Fan-Tribüne spannende und enge Spiele in der restlos gefüllten Jahnsporthalle beim SV St.Tönis und am Ende gab es zwei Überraschungssieger. In beiden Altersklassen konnten sich die Mädchen unseres Linner SV durchsetzen. Wir beglückwünschen beide Teams und ihre Trainer für diesen grandiosen Erfolg. Leider trübt eine schwere Verletzung die Feierlichkeiten und wir möchten an dieser Stelle auch noch mal unserer Spielerin eine schnelle Genesung und gute Besserung wünschen. Dein Verein und dein Team freut sich wenn du schnell wieder gesund auf den Platz zurück kommst. Ergebnisse U13 Linn - B. Uerdingen 2:0 Linn - OSV Meerbusch 3:0 Linn - FC St.Hubert 0:0 Ergebnisse U15 Linn - B. Uerdingen 2:1 Linn - OSV Meerbusch 2:0
Enttäuschender Sonntag für die Linner Teams! Ausnahmslos Niederlagen setzte es für unsere Mannschaften bei ihren Auswärtsspielen. CSV Marathon – Linner SV 2. Frauen 2:1 (0:1) Geradezu weggeschmissen hat unsere 2. Frauen die 3 Punkte. Zur Pause hätte man schon 4:0 führen müssen, doch Latte, Pfosten und Torfrau hatten etwas dagegen. Den einzigen Treffer erzielte Leo, die heute nicht für die Erste zur Verfügung stand. Durch die schnellen Konterangriffe in der zweiten Halbzeit kamen die Marathonis öfter gefährlich vor das Linner Tor. So gelang ihnen in der 70. Und 73. Minute per Doppelschlag die plötzliche Führung. Linn erholte sich davon nicht und Marathon kämpfte nun um die Punkte, die sie dann glücklich zuhause behielten. TuS Gellep 2 – Linner SV 2. Herren 10:1 (3:0) Eine gehörige Abreibung holte sich unsere Zweite Herren in der Nachbarschaft ab. Bis zur Pause konnte man sich mit 0:3 noch passabel aus der Affaire ziehen, doch nach der Pause und dem zwischenzeitlichen 1:4 ging es Schlag auf Schlag. Bis zur 80. Minute war der zweistellige Sieg für TuS Gellep unter Dach und Fach. TuS Gellep 1 – Linner SV 1. Herren 3:1 (2:0) Auf verlorenem Posten stand unsere Erste dann auch in der anschliessenden Partie der Kreisliga B. Ersatzgeschwächt konnte man zwar einige Zeit mithalten, doch nach dem Doppelschlag zwischen Minute 25 und 30 lag Linn zur Pause mit 0:2 hinten. Hoffnung kam auf nach dem Anschlusstreffer in der 55. Minute. Im anschliessenden Schlagabtausch hatte der LSV auch Glück, nicht früher in den höheren Rückstand zu geraten. Doch erst nach einer roten Karte gegen den LSV klappte es für Gellep mit den Zwei-Tore-Vorsprung kurz vor dem Ende. TSV Kaldenkirchen – Linner SV 1. Frauen 5:1 (4:1) Da hatten sich unsere Frauen so viel vorgenommen und dann traf man auf den SR aus dem Nettetal-Spiel. Annika und Leo standen nicht zur Verfügung, deren Plätze nahmen die Routiniers Caro und Nati ein. Und Nati hatte auch früh den richtigen Auftritt, denn sie traf in der 13. Min. nach Vorarbeit von Mel zur Linner Führung. Diese hielt allerdings nur 5 Minuten, denn KaKi kam prompt zum Ausgleich. In der 27. Min. der Auftritt des SR, der bei einem normalen Zweikampf im Linner Strafraum auf Strafstoß für KaKi entschied. Nach dem verwandelten Elfmeter gab er noch gelb gegen Verena – als Nachwirkung des Nettetal-Spiels! 27. Minute. Nun waren unsere Frauen kurzzeitig von der Rolle, denn man wusste ja nicht, wie die Zweikämpfe danach bewertet werden. Dies nutzte Kaldenkirchen aus und machte in der 38. (Kopfball nach Ecke) und 44. Minute (direkt verwandelter Freistoß) den Pausenstand von 4:1 klar. Die zweite Halbzeit hielt unser Team völlig offen und hatte sogar die klareren Chancen. Leider klebt in der laufenden Saison noch viel Pech an unseren Füssen. Dass nach dem Kampfeinsatz noch kurz vor dem Ende – wieder nach Ecke – das 1:5 passierte, passt zu unserer aktuellen Situation. Zwei wichtige Partien stehen vor Ende der Rückrunde noch an, aus denen auch Punkte geholt werden können, drücken wir dafür alle Daumen!
Startseite