LINNER SPIELVEREIN 1918 e.V.
Aktuelles
Startseite Sponsoren Verein Herren Frauen Jugend Kontakt Anfahrt
100 Jahre Linner Spielverein
1918
2018
Links:
Letzte Aktualisierung: 16.09.2019
Ab sofort ist der Linner SV auch bei Instagram! @linner.sv
Herzlichen Glückwunsch Wir feiern beim Linner SV die doppelte Meisterschaft unserer U13 u. U15 Mädchen. Eine starke Saison aller Mädchen wird bei beiden Teams mit den Meistertiteln belohnt.
Frauenpower beim Linner SV
Gruppeneinteilung unserer Senioren-Mannschaften
1. Herren
1. Frauen
2. Herren
2. Frauen
Gruppeneinteilung unserer Junioren-Mannschaften
C - Junioren
E1 - Junioren
D - Junioren
E2 - Junioren
unsere F-Jugend Mannschaften und Bambinis spielen in den Fairplay-Spieltreffs
"Das Gegenteil zu beweisen ist für mich eine Genugtuung" zum Bericht
Neuauflage des Linner Burgpokals sieht SG Kaarst als Sieger Nur das Wetter trübte den Tag der Neuauflage des Linner Burgpokals, der vom Vorsitzenden des Linner SV, Ralf Krings, initiiert wurde. Dennoch hatt man Glück, denn die Gewitter und heftigen Hagelschauer liessen den Sportplatz an der Kurkölner Strasse aussen vor. So mussten einige Partien (jeweils 35 Minuten) in strömendem Regen durchgeführt werden. Am Ende konnten die Gäste aus Kaarst den Wanderpokal als Burgpokalsieger mitnehmen. Herzlichen Glückwunsch dazu! Den zweiten Platz erspielten sich die Männer aus Osterath, OSV Meerbusch, vor den Gastgebern, die sich Platz 3 sichern konnten. Weitere Teilnehmer waren der GSV Moers und SC Viktoria Krefeld. Vielen Dank an alle Beteilgten für die fairen Partien und die guet Stimmung am Rande des Turniers, aber auch den beiden Schiedsrichter-Kameraden , die mit nur wenigen gelben Karten auskamen.
Am 09.11.2019 stellt unsere E2 Jugend Mannschaft in der 3.Liga beim Spiel KFC UERDINGEN - 1.FC KAISERSLAUTERN die Einlaufkinder. Wir freuen uns für die Mannschaft und wünschen allen viel Spaß bei diesem Highlight.
1. Herren
2. Herren
1. Frauen
2. Frauen
Am Dienstag den 03.09. fand von 18-21 Uhr im Kreis Kempen Krefeld der Tag der Qualifizierung an der Kurkölnerstraße 30 statt. Diese sportpraktische, kostenlose Kurzschulung richtete sich an alle Trainer die in der neuen Saison eine Bambini, F- oder E-Jugend betreuen. Wir bedanken uns bei Christian Frieß für die interessante und lehrreiche Veranstaltung
Linner Frauen kamen ohne Punkte zurück aus Emmerich Eintr. Emmerich - Linner SV 5:1 (4:1) Das Fehlen von 4 Stammkräften konnte man heute ausmachen. Zwar konnten unsere Frauen eine gute halbe Stunde mithalten und auch Chancen erarbeiten, doch dann setzten sich die schnellen Stürmerinnen der Heimelf durch. 27. Min 1:0, 31. Min. 2:0. Durch einen an Leo verursachten Strafstoß, den Caro sicher verwandelte, kam Linn in der 32. Min. kurz heran, doch zwei klassische Konter in der 36. und 40. Min. stellten den Halbzeitstand her. Die Umstellungen die Trainer Marcel in der Pause vornahm, schienen zunächst nicht zu greifen, denn schon in der 47. Min. fiel das Tor zum 5:1. Doch danach zeigte sich unsere Elf von ihrer besseren Seite, kämpfte und verteidigte alles, was kam. Verena konnte, nein musste sich mehrfach auszeichnen, hatte auch etwas Glück, weil die Pfosten auf ihrer Seite waren. Leider konnten wir nach vorne ganz selten Akzente setzen, aber das wird noch. Danke an alle, die aus dem Stamm der Zweiten noch eingesetzt wurden. Besonders an Johanna, die heute ihr überraschendes Comeback in der Ersten feierte. Wenn dann mal alle Stammkräfte zusammen spielen können und in Form sind, sollten die ersten Punkte endlich unter Dach und Fach gebracht werden. Sieg für unsere 2. Herren: 5:2 (1:1) gegen den SV Oppum 2 Nach frühem Rückstand konnte unsere Elf kurz vor der Pause ausgleichen. Schnelle Führung (49. Min.) - schneller Ausgleich durch Oppum (52.Min.). Die letzten 20 Minuten gehörten dem Linner SV, der zwischen der 72. und 88. Minute mit 3 Treffern den Sieg unter Dach und Fach brachte. Gratulation unseren Männern unter Leitung von Trainer Ralf. Unsere U-17-Mädchen lernen derzeit sich auf dem Großfeld mit erfahrenen Großfeld-Teams zu messen. Heute gab es bei CSV Marathon zwar eine 0:8-Niederlage, doch sind die Umstände eben schwierig. Unsere ältesten Spielerinnen gehören noch dem jungen U-17- Jahrgang an und werden durch viele U-15-Aktiven ergänzt. Ohne Auswechsel-Kontingent umso schwieriger gegen frische, ältere Mannschaften. Ich bin mir sicher, dass nach den ersten 3 Top-Gegnern sich die ersten Tor- und auch Punkteerfolge bald einstellen werden. Die Mädels sind topmotiviert und werden durch das Trainer-Team mit Björn, Sandra und Simone bestens betreut. Weiter So, es macht Spass euch zuzusehen!
Startseite