Aktuelles
Startseite Sponsoren Verein Herren Frauen Jugend Kontakt Anfahrt
100 Jahre Linner Spielverein
1918
2018
Jugendleiter
Holger Becker
Tel: 01578 - 4410099
mail:
Jugendgeschäftsführer
Andreas Osterhaus
Tel: 0174 - 8513592
mail:
Links:
Unsere Mannschaften u. Trainingszeiten 2018/2019 Bambini Jahrgänge 2012 u. Jünger Trainingszeiten: Montag 17:00 - 18:00 F-Jugend Jahrgänge 2010/2011 Trainingszeiten: Montag und Donnerstag 16:30 - 18:00 E-Jugend Jahrgänge 2008/2009 Trainingszeiten: Dienstag und Donnerstag 17:30 - 18:45 D-Jugend Jahrgänge 2006/2007 Trainingszeiten: Dienstag und Donnerstag 17:00 - 18:15 C-Jugend Jahrgänge 2004/2005 Trainingszeiten: Dienstag und Donnerstag 18:15 - 19:30 U13 Mädchen Jahrgänge 2006/2007/2008 Trainingszeiten: Montag und Mittwoch 17:30 - 19:15 U15 Mädchen Jahrgänge 2003/2004/2005 Trainingszeiten: Montag und Mittwoch 17:30 - 19:15
Letzte Aktualisierung: 18.03.2019
Linner SV Kindergartenfussballfest 2019
Samstag 29. Juni Sportanlage Linner SV 10:00 - 14:00
Kinderzeit Krefeld Märklinstraße Krefeld Sonnenland Krefeld Christuskirche Team 1 Christuskirche Team 2 Thielenstraße Krefeld Oppum Herz-Jesu Krefeld Bockum Lebenshilfe Neuss FZ Marienburg Pfiffikus Krefeld Inrath Kreuzweg Krefeld Linn
Ab sofort ist der Linner SV auch bei Instagram! @linner.sv
Unnötige Niederlage für die Linner Frauen 0:2 (0:0) gegen GSV Moers 2 Nadja Sissay, die Leihgabe aus der Ersten des GSV machte den Unterschied. Sie traf in der 65. und der 78. Minute zum 2:0-Sieg. Moers machte von Beginn an Druck und nahm damit dem Kombinationsspiel der LSV-Frauen die Sicherheit. Die erste Hälfte sah man ein offenes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, aber auch ohne Torerfolg. So wechselte man mit dem 0:0 die Seiten. Nun kam Linn besser in die Partie und hatte auch Möglichkeiten zur Führung. Doch es fehlte die Durchschlagskraft und die Bereitschaft zum Torschuss zur richtigen Zeit. Ein schneller Konter für die Gäste führte in der 65. Minute zur Führung. Dies hätte zwei Minuten später auch ausgeglichen werden können, wurde aber nicht. So blieb den Linner Frauen 12 Minuten vor dem Ende nur das Nachsehen nach einer ganz schnellen Kombination über nur drei Stationen. 0:2 und in den letzten Minuten Angriffsversuche, die aber immer hektischer wurden. Moers nahm etwas glücklich die Punkte mit und schob damit den LSV einen Platz nach hinten auf Position 9. Nach dem Karnevals-WE geht es am Sonntag, 10.03. um 11 Uhr zum FSC Mönchengladbach. Bis dahin sollten alle wieder motiviert zur Sache gehen und alles für einen Dreier vorbereiten.
FSC Mönchengladbach - Linner SV 1. Frauen 2:4 (1:1) Regen - Sonne - Regen - Sieg! Unter schwierigen Bedingungen wurde in Gladbach auf Rasen gespielt. In der ersten Halbzeit war es größtenteils trocken von oben. Anfags drängte der FSC und testete diie Sicherheit der Abwehr und unserer "Ersatz"-Torfrau Monika, die eine starke Leistung nach vielen Jahren ohne Keeper-Tätigkeit zeigte. Doch als sich die Linner Frauen befreit hatten und ihre eigenen Angriffe vortrugen, gelang in der 23. Min. die Führung. Maren schickte Alena mit einem feinen Pass, den diese auch souverän verwandelte. Überraschend fiel 7 Minuten später der Ausgleich für den FSC im Anschlus nach einer Ecke. Die Flanke konnte Moni noch erreichen, doch kam der Ball direkt zu einer Stürmerin, die nur den Kopf hinhalten musste. Trotz einer guten Chance für Melli und einem Lattentreffer des FSC blieb es zur Pause beim Remis. Trainer Marcel freute sich vor allem darüber, dass Maren in der 55. Min einfach mal aus der Distanz draufhielt und zum 2:1 einnetzte. Nun dominierte Linn und zeigte trotz des Regens gute Kombinationen. Maren war dann auch für das 3:1 verantwortlich, als sie nach einem Freistoß und der Vorlage ihrer Schwester von der Strafraumlinie traf. (74.) In einer inzwischen kampfbetonten Partie kam die Heimelf per Kopf am kurzen Pfosten wieder auf 2:3 ran (79.), doch 3 Minuten später verwandelte Alena einen schönen Pass von Elly zum 4:2, was dann auch der Endstand war. Verdienter Sieg, schöne Treffer und das trotz einiger abwesender Spielerinnen. Durch die vielen Ausfälle am heutigen Sonntag ist der LSV einen Platz nach oben geklettert. Ein Nachlegen in einer Woche gegen Haldern wäre sehr hilfreich, um sich in das vordere Mittelfeld zu schieben.
Startseite